Katja Schnabel

Katja Schnabel – Die Pferdefachfrau

 

-> Pferdewissenschaftlerin

-> Besamungswart für Pferde (Neustadt/Dosse)

-> Pferdeosteopathin

-> Horsemanshiptrainerin

-> TGT Bodentrainerin (nach Peter Kreinberg)

-> Reitlehrerin

-> Wanderrittführerin

-> Ausbilder für den Beruf Pferdewirt

 

 

Seit meiner Kindheit gehört den Pferden meine ganze Leidenschaft.

Als ich mit 9 Jahren mein erstes Pferd bekam, machte ich meine ersten klassischen Reiterfahrungen, lernte das Wesen Pferd kennen und beschäftigte ich mich intensiv mit Literatur über den alternativen Umgang mit Pferden, damals besonders mit Monty Roberts, Linda Tellington Jones und Pat Parelli und begann mein Pferd auch vom Boden aus auszubilden.

Mit 14 Jahren besuchte ich die Sportschule und wurde Leistungssportlerin, zeitgleich verbrachte ich weiter jede freie Minute bei meinem Pferd.

Nach dem Abitur ging ich mit meinem Pferd nach Wien und begann das dreieinhalb jährige Studium der Pferdewissenschaften und meine Ausbildung zum Besamungswart.
In dieser Zeit arbeitete ich mit meinem ersten Problempferd, welches ich nach Abschluss meines Studiums mit nach Hause nahm.

Anschließend ging ich für ein Jahr nach Andalusien und arbeitete hier auf einem Gestüt und bildete hauptsächlich Junghengste aus, erweiterte meine Kenntnisse in der klassischen Reiterei und assistierte dem Tierarzt bei der täglichen Arbeit in der Zuchtsaison vom Absamen bis zur Geburt.

Wieder zurück in Deutschland absolvierte ich eine Ausbildung zur Osteopathin für Pferde und übernahm zeitgleich für 4 Jahre die Leitung eines Reit- und Zuchtbetriebes in Brandenburg.
Hier bildete ich u.a. die Pferde aus, leitete die Zucht und gab Unterricht für Pferd und Mensch nach der Methode des Natural Horsemanship. Auch Ausbildungspferde nahm ich in dieser Zeit bei mir auf dem Gestüt auf und korrigierte erfolgreich ihr jeweiliges Fehlverhalten. Immer mehr wurde mir dabei bewusst, dass ich dies als meine Aufgabe sah, Pferd und Mensch beim Aufbau einer vertrauensvollen Kommunikation anzuleiten und zu unterstützen und Pferde auszubilden und hierbei die erlernten Methoden in Kombination anzuwenden.

In dieser Zeit qualifizierte ich mich ebenfalls zum Ausbilder für den Beruf des Pferdewirtes. Aus diesem Grund fasste ich den Entschluss mich als mobile Pferdetrainerin selbstständig zu machen und konnte in der bisherigen Zeit schon sehr viele Erfolge für Mensch und Pferd erzielen.                   

Aber da Stillstand ja bekanntlich Rückschritt bedeutet, bilde ich mich ständig und stetig weiter. Fortbildungen, Kurse und Unterricht bei fachlich versierten und angesehenen Trainern, Ausbildern und Mentoren lassen auch mich immer weiter wachsen und mit neuem Wissen zu meinen Schülern zurück kehren.

 

"Es ist mein persönliches Ziel, mit jeder meiner Behandlung und mit jeder meiner einzelnen Trainingsstunde, das Pferd-Mensch-Paar zu unterstützen und dort abzuholen, wo sie sich gerade befinden und sie dann im Rahmen ihrer Möglichkeiten zu Bestleistungen zu bringen."
Fachkompetenz aus einer Hand. Fachverstand Sowie Herz, Gefühl und Empathie für dieses großartige Wesen "Pferd".