TGT Peter Kreinberg

Do it with a gentle touch -> Leichtigkeit ist das Ziel

und dabei ist
 

Das Gefühl das Wichtigste!

„Die Wirkung einer Handlung wird wesentlich dadurch bestimmt, von welchen Gefühlen sie begleitet und mit wieviel Gefühl sie umgesetzt wird. Mit anderen Worten: Was empfinde ich, und wie dosiere ich? Um diese Frage beantworten zu können, muß ich mir bewußt machen, was ich tue, ich muss denken und fühlen!

In meiner  „The Gentle Touch®“-Methode habe ich einen Lernweg für Mensch und Pferd aufgezeigt, mit dem diese Bewusstseinsbildung leichtgemacht wird und den jeder daheim nachvollziehen kann. Gute Manieren im Umgang und leichtes und kontrolliertes Reiten an feinen Hilfen lassen sich damit wie von selbst erschließen.“

                                                                                                                                                                              Peter Kreinberg           

 

Ich  bin lizensierte TGT -  Boden Trainerin und unterrichte euch und euer Pferd nach den Lehren und Prinzipien von Peter Kreinberg.

 

                                                                    

 

Pferdebesitzer können die Inhalte der TGT-Methode nutzen, um mehr Harmonie mit ihren Pferden im Umgang oder beim Reiten zu erhalten.
Die Ausbildungsmethode von Peter Kreinberg, „The Gentle Touch®” (TGT®), ist seit Jahren eine von Fachleuten anerkannte Methode. Im Rahmen der Bodenschule und beim Reiten vermittelt sie Grundlagen einer feinen Kommunikation zwischen Mensch und Pferd und fördert eine einfühlsame Reittechnik.

Diese Grundausbildung die so genannte Erziehung eines jeden Pferdes, egal ob Sportpferd (jeglicher Disziplin), Freizeitpferd oder Kutschpferd ist enorm wichtig. Einmal für unserer eigene Sicherheit  und zweitens als Grundlage für jeglichen Umgang und jegliche  Nutzung unseres Pferdes.   Unsere großen und starken Partner müssen eine gute  Grunderziehung , die wiederum die Basis für jeglichen gewaltfreie Kommunikation und Beziehung darstellt.

 

Die TGT-Bodenarbeit (Basis)-Erziehung setzt sich aus 4 Bereichen der  TGT-Bodenschule zusammen:

1. Führtraining

2. Arbeit am Leitseil

3. Arbeit an der Hand

4. Instinkte modifizieren / Desensibilisieren

 

Bodenarbeit / Erziehung

Verständnis, Gelassenheit, Kooperationsbereitschaft, Technik, Übungsmethodik, Gefühl. Die TGT- Bodenschule ist in zwei grundsätzliche Themenbereiche Bodenschule und Reiten unterteilt. Sie bauen aufeinander auf und ergänzen sich. Die Basis bildet der Themenbereich Bodenarbeit.

In ihm werden die Grundlagen von Verständigung, Erziehung und in ersten Ansätzen auch Gymnastizierung erarbeitet. Pferd und Mensch lernen „situationsbezogen“ und erfahrungsorientiert miteinander, und dabei wird ihre Individualbeziehung maßgeblich geprägt. Das fundamentale Verständnis für das Zusammenwirken von Mensch und Pferd wird bei beiden also schon bei der Bodenarbeit geschaffen. Darauf baut beim jungen Pferd die spätere reiterliche Weiterentwicklung von Pferd und Reiter auf. Mit einem älteren Pferd kann auch parallel am Boden und unter dem Sattel gearbeitet werden.

Bodenarbeit dient aber nicht nur dazu, Verständnis, Verständigung und Gefühl zu entwickeln, sie ist auch ein sinnvolles Mittel der Erziehung, sowohl des Pferdes als auch des Menschen. Es werden Verhaltensmuster erarbeitet, die man als „Gute Manieren“ bei einem Reifpferd im Idealfall erwartet und die generell zur mehr Gelassenheit und Mitarbeitsbereitschaft auch unter dem Sattel führen. Doch ebenso wichtig ist es, dem Menschen Gelegenheit zu geben, seine Umgangsformen im Sinne pferdegerechten und -verständlichen Handelns weiterzuentwickeln. Das mentale Gleichgewicht von Vertrauen und Respekt wird erarbeitet, und für das „physische Gleichgewicht“ mit kontrollierten, koordinierten Bewegungen werden die Grundlagen geschaffen.